Fortbildung für sozialpädagogische Führungskräfte für das Landesamt für Soziales und Familie, Abt. 5 – Kinder, Jugend und Familie: Landesjugendamt

Führungskräfte von sozialpädagogischen Einrichtungen sind von zentraler Bedeutung für die Qualität und Weiterentwicklung ihrer Einrichtung. Diese Veranstaltungsreihe in vier dreitägigen Blöcken (zwei im Jahr 2006, zwei im Folgejahr) will bei dieser verantwortungsvollen Aufgaben unterstützen, indem sie Informationen zu zentralen Themen, Anregungen zur Reflexion und Gelegenheit zum Austausch mit Kolleginnen und Kollegen bietet.

In der Auftaktveranstaltung stehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst mit ihrer Rolle als Führungskraft und den damit verbunden vielfältigen Aufgaben im Mittelpunkt, denen sie sich an der Schnittstelle der sozialpädagogischen Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen selbst, der Arbeit mit dem erzieherischen Personal ihrer Einrichtung sowie mit verschiedenen externen Gesprächspartnern und der Öffentlichkeit gegenübersehen.

In der zweiten Veranstaltung werden Fragen der Personalführung und Personalentwicklung thematisiert. In der dritten Veranstaltung geht es um Projektmanagement und Teamentwicklung. Auf die inhaltlichen Wünsche der Teilnehmer soll besonders in der vierten Veranstaltung eingegangen werden, die deshalb thematisch noch offen ist. Hierfür wird in der Auftaktveranstaltung im Rahmen einer Bedarfserhebung unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gesammelt werden, welche konkreten Bedürfnisse und Wünsche bestehen, um eine möglichst große Teilnehmerorientierung zu gewährleisten.

Im Laufe der Veranstaltungsreihe wird zur kollegialen Beratung angeregt. Hier wird die Bearbeitung konkreter berufsbezogener Fragen ermöglicht und im kollegialen Austausch gegenseitige Hilfestellung gegeben. Darüber könnte der Besuch einer sozialpädagogischen Einrichtung, eventuell in einem anderen Bundesland, dazu beitragen, dort mit weiteren Kollegen in einen professionellen Dialog zu gelangen und durch neue Impulse die eigene Praxis zu fördern.

© 2021 Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie