Innovationsforum Schweiz

22. – 23.11.2021

Präsenzveranstaltung im Jugenstil-Hotel Paxmontana in Flüeli-Ranft

Im Fokus des Forums steht der Austausch von Schweizer Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zu Innovationen im Bildungsbereich. Ziel ist es, diesen Führungspersonen Möglichkeiten zur Vernetzung und Diskussion, zur fachlichen Vertiefung und zur gegenseitigen Unterstützung bei der Umsetzung neuer Ideen zu bieten.

Eingeladen sind innovative Schulleitungen, Experten im Bildungsbereich aus der Schweiz und Liechtenstein, Gäste aus Österreich und Deutschland sowie Führungspersonen aus anderen Branchen/Arbeitskontexten.

Nachdem das Innovationsforum 2020 online stattgefunden hat und das Bildungs- und Schulleitungsforum 2018 im Grandhotel Giessbach ein grosser Erfolg war, werden wir in diesem Jahr wieder am bewährten Format von 2018 anschliessen: wunderschöner Tagungsort exklusiv für das Forum, klein, fein mit rund 80 Teilnehmenden als Experten in der Schweiz, relevante Themen, intensiver Austausch, gute Stimmung und tolles Essen.

Wir organisieren die Veranstaltung im wunderschönen Jugendstil-Hotel Paxmontana in Flüeli-Ranft. Flüeli-Ranft als Heimat des heiligen Bruder Klaus gilt als eine Stätte des Friedens. Ein herrlicher Rundblick inmitten der Obwaldner Berge mit Sicht auf den Sarnersee und die Melchaaschlucht machen den Aufenthalt zu einem Erlebnis. Zur Webseite des Jugendstil-Hotels Paxmontana: www.paxmontana.ch.

Provisorisches Programm

Montag, 22. November 2021

12.00 UhrMittagessen
13.00 UhrBegrüssung, Ziele und Tagungsprogramm (Überblick und Wünsche)
13.15 Uhr

Rückblicke

Verantwortung für Bildung und Responsible Leadership – Ansprüche, Realität, Möglichkeiten (Reflexionen zum WELS 2019)
Prof. Dr. Stephan Huber, PH Zug

Perspektiven aus der VSLCH-SL-Befragung
Jörg Berger, VSLCH

Perspektiven aus dem ProfilQ-Austausch
Peter Baumann, VSLCH und ProfilQ

Perspektiven aus dem Schul-Barometer
Prof. Dr. Stephan Huber, PH Zug

Diskussion und ggf. spontane Gesprächsgruppen

15.00 UhrPause
15.30 Uhr

«Durch»blicke

Plenums-Input 1: Designbasierte Schulentwicklung: Praxis, Stolpersteine, Gelingensbedingungen
Prof. Dr. Nina Bremm, PH Zürich
(15-20 Min. Vortrag, 5-10 Min. Diskussion und Austausch (in Anlehnung an den Workshop von Prof. Dr. Rick Mintrop beim letzten Innovationsforum))

Plenums-Input 2:
Datenbasierte Schulentwicklung: Strategie und kritische Reflexion
Prof. Dr. Guri Skedsmo, PH Schwyz und Universität Oslo
(15-20 Min. Vortrag, 5-10 Min. Diskussion und Austausch)

16.30 Uhr

Kurzpause (ohne Getränke/Verpflegung)

Plenums-Input 3:
Schulentwicklung in besonders belasteten Schulen: Erfahrungen und Gelingensbedingungen
Prof. Dr. Stephan Huber, PH Zug
(15-20 Min. Vortrag, 5-10 Min. Diskussion und Austausch)

Plenums-Input 4:

Digitalisierung und Bildung (Fachagentur Educa)

a) Navigator als Orientierungshilfe für Schulleitende; Toni Ritz, Direktor Educa

b)Ausgewählte Ergebnisse aus dem Vertiefungsbericht „Digitalisierung in der Bildung“; Dr. Benjamin Volland; wissenschaftlicher Mitarbeiter Educa (15-20 Min. Vortrag, 5-10 Min. Diskussion und Austausch)

Plenums-Input 5:
Offener Input aus Teilnehmendenkreis
Alternative: Workshop Angebot Jörg Berger «Schulführung 21: Welche Führung braucht die Schule21, um glücklich zu werden?»

17.30 UhrPlenumsdiskussion
18.00 UhrAbschluss des ersten Tages
18.45 UhrApéro
19.30 UhrAbendessen mit musikalischer Unterhaltung/Dinner Speech: Markus Iofcea, UBS
Band: Vadane & Moira

Dienstag, 23. November 2021

08.45 Uhr

Einblicke I: Foren (vertiefender Austausch zum Thema)

Forum 1:
Designbasierte Schulentwicklung: Vertiefung Prof. Dr. Nina Bremm, PH Zürich

Forum 2:
Datenbasierte Schulentwicklung: Vertiefung
Prof. Dr. Guri Skedsmo, PH Schwyz und Universität Oslo

Forum 3:
Digitalisierung und Bildung – Next Steps
Toni Ritz und Dr. Benjamin Volland, educa.ch

Forum 4:
Offenes Forum

09.45 UhrPause
10.15 UhrPlenum: Kurzpräsentationen aus den Foren
10.30 UhrEinblicke II: Themenpool mittels Bar Camp (parallel zum Auswählen)
Welches Thema möchten Sie einbringen und im Bar Camp vorstellen? (bieten)
Welches Thema ist für Sie von Interesse und suchen Sie im Bar Camp? (suchen)
12.00 UhrVorausblick: Innovation für Praxis. Innovation in Praxis. – Ziele, Massnahmen, Ergebnisse
Kurzpräsentationen in einem Innovationsatelier
12.45 UhrMittagessen
14.00 Uhr

Optionales Programm

Zwischenblick:
Kollegiale Beratung oder Speed-Coaching

Querblick:
gemeinsamer Spaziergang

Ausblick:
Bildungsstrategie Schweiz – weitergedacht
Ideenschmiede

16.00 UhrAbschluss bei Kaffee und Kuchen

Anmeldung

Hier geht es zur Anmeldung fürs Innovationsforum: Anmeldung Innovationsforum 2021

Eine Anreise am Wochenende vorher oder eine Verlängerung des Aufenthaltes sind möglich. Die Daten können bei der Anmeldung im Online-Formular angegeben werden.

Bei Fragen können Sie uns gerne per E-Mail kontaktieren (symposium@phzg.ch).

Teilnahmegebühren/Kostenbeitrag pro Person

Die Teilnahmegebühren für das 2-tägige Seminar setzen sich wie folgt zusammen:

Pauschale inkl. Übernachtung zur Einzelbelegung*: CHF 525.–
(inkl. Tagungsgebühr CHF 90.– und Hotelpauschale** CHF 435. –)
* in einem Einzel- oder Doppelzimmer nach Wunsch und Verfügbarkeit

Pauschale inkl. Übernachtung zur Doppelbelegung: CHF 505.–
(inkl. Tagungsgebühr CHF 90.– und Hotelpauschale** CHF 415.–)

Pauschale für Begleitperson ohne Tagung: CHF 415.–
(Hotelpauschale**)

**Folgende Leistungen sind in der Hotelpauschale inkludiert:

  • Übernachtung in renovierten Zimmern
  • reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • zwei Mittagsmenüs vom vielfältigen Buffet inkl. Flüelisser und Kaffee
  • Forums-Apéro am ersten Abend (2 dl Sélection Paxmontana blanche, Orangensaft, Was-ser und Apérohäppchen)
  • ein 3-Gang Abendessen mit Aussicht inkl. Flüeli-Wasser, 2dl Sélection Paxmontana rouge oder blanche und Kaffee
  • 3 abwechslungsreiche Kaffeepausen
  • Kurtaxen
  • kostenloses WLAN
  • kostenloser Hotelparkplatz

Schutzkonzept Covid-19 für das Innovationsforum Schweiz (Stand 21.10.2021)

Die nachfolgend aufgeführten Regelungen gelten aufgrund der aktuellen Massnahmen und Verordnungen des Bundesrates für Innenräume und Veranstaltungen und das Schutzkonzept des Jugendstil-Hotels Paxmontana in Flüeli-Ranft:

  1. Zertifikatspflicht
    Im Hotel gilt eine Zertifikatspflicht. Beim Check-in an der Rezeption werden alle Teilnehmenden vom Hotel auf ihr gültiges Covid-Zertifikat geprüft. Nach der erfolgreichen Überprüfung erhalten die Teilnehmenden einen Gästeausweis. Bitte beachten Sie, dass das Zertifikat während beiden Tagen gültig sein muss. Falls ein Test in dieser Zeit ablaufen würde, muss nochmals getestet werden. Das nächste Testcenter, bei dem PCR und Schnelltests gemacht werden können, befindet sich in Sarnen. Eine Voranmeldung ist erforderlich.
    Informationen zum Covid-Zertifikat finden Sie hier: https://bag-coronavirus.ch/zertifikat/was-ist-das-covid-zertifikat/
  2. Maskenpflicht in Innenräumen
    In der Hotellobby sowie in den Gängen vom Erd- und Untergeschoss gilt trotz Zertifikat eine Maskenpflicht.

Besten Dank für Ihr Verständnis.

© 2021 Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie