Headteachers views on headship and training: A comparison with the NPQH – eine qualitativ-empirische Studie zu Schulleitungshandeln und Ausbildungsbedürfnissen von Schulleiterinnen und Schulleitern in England (vor dem Hintergrund der neuen Qualifizierungsmaßnahme NPQH)

Kurzbeschreibung

1997

Ein Ausbildungsprogramm für potentielle Schulleiterinnen und Schulleiter vor ihrem Amtsantritt, ja sogar vor ihrer Bewerbung, mit dem Kürzel NPQH war 1997 die landesweite Innovation der seit Jahren in starke Bewegung geratenen englischen Bildungslandschaft. NPQH, was für National Professional Qualification for Headship steht, wurde durch die Conservatives initiiert und im Herbst 1997 durch New Labour implementiert. Diese Studie stellt eine erste Evaluation der Maßnahme dar, indem die Konzeption an den Ergebnissen einer Befragung erfahrener Schulleitern gespiegelt wird. Dabei werden die Bereiche von Schulleitungshandeln, die veränderte Rolle von Schulleiterinnen und Schulleitern und ihre Ausbildungsbedürfnisse erfasst.

© 2021 Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie