Leitbilder und Anforderungsbeschreibungen für Schulleitungen

Kurzbeschreibung

Veränderte Anforderungsbeschreibungen und Tätigkeitsprofile von Schulleiterinnen und Schulleiter, die die Gesamtverantwortung für ihre Schule tragen, spiegeln die Anforderungen und Kompetenzen sowie das Leitbild einer pädagogischen Führungskraft wider. Im Mittelpunkt des Forschungsinteresses stehen daher folgende Fragen: Welche Anforderungen werden an Schulleitung aktuell gestellt? Welche Erwartungen bezüglich der Kompetenzen einer Schulleiterin bzw. eines Schulleiters gibt es? Wie nehmen sich Schulleiterinnen und Schulleiter selbst wahr?

In Kooperation mit den Schulleitungsverbänden und den Kultusministerien der deutschen Länder wurden in einer Synopse 2005/2006 Leitbilder und Anforderungsbeschreibungen vergleichend analysiert. Auch schulrechtliche Aspekte von Schulleitung wurden dabei berücksichtigt. Nach fast 10 Jahren soll nun eine Aktualisierung der Leitbilder und Anforderungsbeschreibungen für Schulleitung in den deutschen Bundesländern stattfinden. Hier soll auch ein längsschnittlicher Vergleich zu den Ergebnissen aus der Synopse 2005/2006 gezogen werden. Zudem werden für die Schweizer Kantone und österreichischen Bundesländer erstmals Leitbilder und Anforderungsbeschreibungen für Schulleitungen erfasst und analysiert.

Hintergrund

Die Aufgaben von Schulleiterinnen und Schulleitern sind vielfältiger, die Verantwortlichkeiten umfangreicher geworden. Im Zuge von zunehmender Dezentralisierung wird Schule eigenverantwortlicher. Gleichzeitig sieht sich Schule mit stärkerer zentraler Einflussnahme und Kontrolle, beispielsweise durch eine verstärkte Rechenschaftspflicht, eine Qualitätskontrolle durch externe Evaluation bzw. durch Schulinspektionen konfrontiert. Das Tätigkeitsfeld von Schulleitung ist erweitert.

Veränderte Anforderungsbeschreibungen und Tätigkeitsprofile von Schulleiterinnen und Schulleiter, die die Gesamtverantwortung für ihre Schule tragen, spiegeln die Anforderungen und Kompetenzen sowie das Leitbild einer pädagogischen Führungskraft wider. Im Mittelpunkt des Forschungsinteresses stehen daher folgende Fragen: Welche Anforderungen werden an Schulleitung aktuell gestellt? Welche Erwartungen bezüglich der Kompetenzen einer Schulleiterin bzw. eines Schulleiters gibt es? Wie nehmen sich Schulleiterinnen und Schulleiter selbst wahr?

In Kooperation mit den Schulleitungsverbänden und den Kultusministerien der deutschen Länder wurden in einer Synopse 2005/2006 Leitbilder und Anforderungsbeschreibungen vergleichend analysiert. Auch schulrechtliche Aspekte von Schulleitung wurden dabei berücksichtigt.

Die Synopse beantwortet unter anderem folgende Teilfragen:

  • Welche Anforderungen stellen die Kultusministerien als oberste Landesbehörden für Angelegenheiten im Bereich Bildung aktuell an die Position pädagogischer Führungskräfte in Schulen? Gibt es Anforderungskataloge, Tätigkeitsprofile bzw. Aufgabenbeschreibungen?
  • Können aufgrund derartiger Tätigkeitsanforderungen Rückschlüsse auf erwartete Kompetenzen von Schulleiterinnen und Schulleiter gezogen werden? Welche Fähigkeitsvoraussetzungen, Verhaltensdispositionen und Qualifikationen erwarten die Kultusministerien von der Person einer pädagogischen Führungskraft? Gibt es eventuell auch hierzu schriftliche Illustrationen?
  • Welches Selbstbild entwerfen pädagogische Führungskräfte aufgrund der Anforderungen an ihre Position und diesbezüglich an ihre Kompetenzen? Gibt es Leit- bzw. Berufsbilder, an denen Schulleiterinnen und Schulleiter ihr pädagogisches Führungshandeln und -streben ausrichten? Publizieren Schulleitungsverbände als Sprachrohr von pädagogischen Führungskräften solche Leitbilder?
  • Welche Gemeinsamkeiten bzw. Unterscheide zu Positionsanforderungen, Kompetenzanforderungen und Leit- bzw. Berufsbildern können im Vergleich der Bundesländer festgestellt werden? Lassen sich bundeseinheitliche Entwicklungen erkennen?

Nach fast 10 Jahren soll nun eine Aktualisierung der Leitbilder und Anforderungsbeschreibungen für Schulleitung in den deutschen Bundesländern stattfinden. Hier soll auch ein längsschnittlicher Vergleich zu den Ergebnissen aus der Synopse 2005/2006 gezogen werden. Zudem werden für die Schweizer Kantone und österreichischen Bundesländer erstmals Leitbilder und Anforderungsbeschreibungen für Schulleitungen erfasst und analysiert.

Publikationen

© 2021 Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie