Frieden und Krieg in Unterricht und Schule

Autor(en)

Huber, S.G., Günther, P.S., Lüke, M. & Preisig, L.

Herausgeber

Pädagogische Hochschule Niederösterreich

Erscheinungsjahr

2022

Titel

Frieden und Krieg in Unterricht und Schule

Untertitel

Aktuelle Erfahrungen und Bedürfnisse von schulischen Mitarbeitenden sowie zum Diskurs in den Leit- und sozialen Medien

Erschienen in

#schuleverantworten

Form

Aufsatz

Abstract (short)

Der Artikel gibt Einblicke in die mediale Berichterstattung zum schulischen Umgang mit den Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine und der Integration geflohener ukrainischer Lehrkräfte und Lernender. Leerstellen der Berichterstattung, wie eine Darstellung der Erfahrungen von Geflüchteten, werden aufgezeigt. Zudem werden Erkenntnisse einer quantitativen Teilstudie des Schul-Barometers (www.Schul-Barometer.net) diskutiert, basierend auf Erfahrungen schulischer Mitarbeitender im Umgang mit dem Krieg in der Schule und den ankommenden Schüler*innen aus der Ukraine. Deutlich wird hierbei, dass es vieler Ressourcen (u.a. personelle und digitale) für die Integration dieser Schüler*innen bedarf. Das Fehlen von Ressourcen führt zu hohen Belastungen schulischer Akteur*innen, insbesondere an Brennpunktschulen, die ohnehin schon stark gefordert, teilweise überfordert, sind. Um Prioritäten zu setzen, braucht es eine systematische Betrachtung von Kapazität(sgrenz)en sowie die notwendigen und vorhandenen Ressourcen, die je nach Schulstandort variieren können.

© 2023 Arbeitsgruppe Bildungsmanagement